Alltägliches

Rückblick 2017 – Meine Lieblingsbeiträge

Veröffentlicht am

Neulich wurde ich gefragt: „Fällt es dir eigentlich weniger schwer, dein Geschriebenes im Alltag umzusetzen, weil du es selbst verfasst hast?“ Meine klare Antwort war: „Äh, nein! Es steigert lediglich die Motivation, es zu tun. Denn sobald ich es veröffentlicht habe, muss ich damit rechnen, es unter die Nase gerieben zu bekommen und ich will ja schließlich auch das leben, was ich predige.“ Ich muss schon sagen, bisher hält sich das „unter die Nase reiben“ in Grenzen – ihr seid sehr nachsichtige Leser. Aber es gibt tatsächlich eine Handvoll Beiträge, die ich immer wieder lese, einfach um mich daran zu […]

Buchtipp

Rückblick – Lieblingsbücher

Veröffentlicht am

Ich habe 2017 einige gute Bücher gelesen und selbst eins geschrieben. Diese Bücher haben mich im letzten Jahr besonders geprägt und voran gebracht und ich kann sie unbedingt nur jedem empfehlen (auch wenn so gut wie keins davon neu ist): Not a Fan von Kyle Idleman Eigentlich hatte ich dieses Buch schon 2016 gelesen, habe es aber gerade zum zweiten Mal angefangen. Es ist immer noch gut! Am meisten geprägt hat mich die Frage, ob ich Jesus einfach nur irgendwie toll finde und zur Kirche gehe, weil ich das auch irgendwie gerne tu, oder ob ich bereit bin ihm wirklich […]

Begegnungen mit Jesus

Weihnachtsstress? Diese Geschenke solltest du auf keinen Fall vergessen!

Veröffentlicht am

Noch 6 Tage bis zum „Ich dachte, wir schenken uns nichts“-Fest, auch bekannt als Weihnachten… Mit dem Dilemma des Schenkens und nicht Schenkens hat sich auch Heike Stüvel in dem Artikel „Was ein Geschenk so alles bedeuten kann“ auseinandergesetzt. Welche Erfahrungen hast du mit Schenken und Geschenken gemacht? Sehr interessant fand ich den Aspekt, dass wir Menschen auch bei einer selbstlosen Handlung wie dem Schenken stets auf einen Ausgleicht bedacht sind. Ein zu kleines Geschenk ist ebenso unpassend wie ein zu großes. Wenn man sich aus diesem Blickwinkel den Grund ansieht, warum wir Weihnachten überhaupt feiern, stehen wir vor einem […]

Bibel

Advent in Versbildern

Veröffentlicht am

Es begann in der Zeit, als Herodes König von Judäa war. Damals lebte dort ein Priester namens Zacharias, der zur Priesterabteilung des Abija gehörte. Seine Frau hieß Elisabet und stammte aus dem Priestergeschlecht Aarons. Beide führten ein Leben in Verantwortung vor Gott und richteten sich in allem nach den Geboten und Anweisungen des Herrn. Sie waren kinderlos geblieben, weil Elisabet keine Kinder bekommen konnte. Und nun waren beide schon alt geworden. Als seine Abteilung wieder einmal an der Reihe war, den Dienst im Tempel zu verrichten, wurde Zacharias nach priesterlichem Brauch durch ein Los dazu bestimmt, das Räucheropfer im Heiligtum […]

Buchtipp

Unerschütterlich – vom Klarkommen zu unerschütterlichem Glauben

Veröffentlicht am

Suchst du noch ein Weihnachtsgeschenk oder Lesestoff für die freien Tage? Hat dich der Weihnachtsstress voll erwischt und du sehnst dich nach echten Erlebnissen mit Jesus? Dann kann ich dir „Unerschütterlich – vom Klarkommen zu unerschütterlichem Glauben“ nur wärmstens empfehlen. Geeignet für: Alle, die mehr vom Leben erwarten, als nur „guter Christ“ zu sein und die sich mit dem Status Quo einfach nicht länger zufrieden geben wollen. Warnung: Dieses Buch regt zum Nachdenken an! „Die Frage, die diesem Buch vorangeht, ist, was man wirklich vom Leben will. Will man einfach nur irgendwie weitermachen oder will man MEHR?“ – Carola „Die […]

Bibel

Perspektive Ewigkeit – Marias Beispiel

Veröffentlicht am

In meinem letzten Beitrag Perspektive Ewigkeit – wie man zum geistlichen Filzstift wird ging es um die Frage, warum wir Menschen das Bedürfnis haben, überall „I was here“ drauf zu schreiben. Was ich dort beschrieben habe, war eine mögliche Perspektive und irgendwie auch eine Ermutigung, nicht einfach in den Tag hinein zu leben, sondern mit Perspektive Ewigkeit. Es war ein Aufruf, Gottes Willen zu suchen und sich daran zu beteiligen. An dieser Aussage möchte ich auch nichts ändern. Trotzdem ist mir noch eine weitere Perspektive bewusst geworden: Es geht dabei nicht um mich! Vielleicht sollten wir mit unseren geistlichen Filzstiften also […]

Alltägliches

Perspektive Ewigkeit – wie man zum geistlichen Filzstift wird

Veröffentlicht am

„I was here“ von Toiletten kennt man diese Schmierereien und in Gängen und Treppenhäusern bei berühmten Sehenswürdigkeiten sind sie ja auch keine Seltenheit. Wer noch über genügend Respekt vor dem Eigentum anderer verfügt, der macht stattdessen vielleicht auch einfach ein Selfie. Nur warum? Was bringt uns dazu, uns überall „verewigen“ zu müssen oder irgendwelche Spuren zu hinterlassen? Wen interessiert es denn, wann ich am Frankfurter Flughafen auf welcher Toilette gesessen habe oder ob ich jemals auf dem Eiffelturm oder im Kölner Dom war? Wie gesagt, es gibt Orte, die sind schon so beschmiert, dass es vielleicht auch einfach eine Art […]

Bibel

Ein „gefährliches“ Gebet

Veröffentlicht am

Soll Ich Euch sagen, welches meiner Gebete Gott sehr zuverlässig beantwortet? Und soll Ich Euch auch sagen, warum ich mich anschließend oft frage: „Waaaah, warum hast du das nur gebetet?“? Also gut. „Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne meine Gedanken! Und sieh, ob ein Weg der Mühsal bei mir ist, und leite mich auf ewigem Wege!“ Psalm 139:23-24 ELB Eigentlich stammen diese Worte von David, aber sinngemäß nutze ich sie auch. David hat gerade 18 Verse lang darüber nachgesonnen, dass Gott uns sowieso schon in- und auswendig kennt, dass ihm selbst unsere geheimsten Gedanken und […]