Bibel

Begegnungen mit Jesus – Wenn du hier gewesen wärst…

Veröffentlicht

Unserem Bruder ging es gar nicht gut. Er war so schwer krank, dass wir um sein Leben bangten. Meine Schwester meinte, wir sollten Jesus eine Nachricht zukommen lassen und so ließen wir ihm ausrichten: „Herr, der, den du lieb hast, ist krank!“  (Joh 11, 3)

Dann warteten wir. Jesus würde sicherlich bald da sein, denn Jerusalem war ja nur ein paar Kilometer entfernt. Wir warteten. Hatte der Bote ihn nicht gefunden? Es wurde Abend, doch Jesus erschien nicht. Auch am nächsten Tag, war nichts von ihm zu sehen oder zu hören. Ein wenig enttäuscht war ich schon. Wo blieb er nur? Unser Bruder würde sicherlich sterben.

Und so geschah es auch. Unser geliebter Bruder Lazarus starb. Jesus war immer noch nicht da.

Viele Menschen aus der Stadt kamen um mit uns zu weinen, zu trauern und uns zu trösten. Ich konnte nicht verstehen, warum Jesus nicht gekommen war aber er musste einen guten Grund gehabt haben, ich war wirklich sicher, dass er uns nicht einfach so im Stich lassen würde. Trotzdem schmerzte es sehr.

Dann kam die Nachricht: Jesus ist unterwegs. Ich bemühte mich gar nicht erst Maria Bescheid zu sagen, sondern rannte sofort los, ihm entgegen. Ich erreichte ihn und konnte in meiner Trauer und Verwirrung nicht mehr an mich halten. So begrüßte ich ihn mit den Worten: „Herr, wenn du hier gewesen wärst, dann wäre mein Bruder nicht gestorben.“ (Joh 11, 21)

Aber denkt jetzt bitte nicht, dass das als Anschuldigung gemeint war. Ok, ein wenig Trauer spielte eventuell mit hinein. Ich war einfach so verwirrt weil ich doch felsenfest davon überzeugt war, dass Jesus hätte helfen können. Doch eigentlich glaubte ich das auch immer noch und so fügte ich hinzu: „Aber ich weiß, dass Gott dir auch jetzt keine Bitte abschlagen wird.“  (Joh 11, 22 )

Jesus antwortete: „Dein Bruder wird auferstehen!“

„Ich weiß“, seufzte ich, denn auch ich glaubte an die Auferstehung am letzten Tag. Doch bis dahin würde er mir trotzdem fehlen.

Doch Jesus sprach weiter: „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Und wer lebt und an mich glaubt, wird niemals sterben. Glaubst du das?“ (Joh 11, 25-26)

Ja, das glaubte ich wirklich. Ich glaube, dass er er Messias ist, Gottes Sohn, der in die Welt kommen sollte. Ich lief schnell los, um Maria zu holen, denn sie wusste ja noch gar nicht, dass Jesus doch noch gekommen war. 

Maria rannte sofort los, um mit ihm zu sprechen. Die Trauergesellschaft dachte, dass sie zum Grab gehen wollte um dort zu weinen und folgte ihr. Auch Maria hatte ihren Moment mit Jesus, in dem sie ihre Verzweiflung und Trauer loswerden konnte und Jesus weinte sogar mit. „Seht einmal, wie lieb er ihn gehabt hat“, sagten manche, doch andere fragten sich nur, warum er nichts getan hatte, wenn er doch so mächtig war.

Diese Anschuldigung der unterlassenen Hilfeleistung ärgerte Jesus. Er stand auf, ging zum Grab und befahl den Stein wegzuwälzen. Um Gottes Willen, das kann er doch nicht tun. Weiß er eigentlich, wie es da drin stinkt? Vier Tage ist Lazarus nun schon tot. Der Gestank wird fürchterlich sein.

Doch Jesus bat mich ihm zu vertrauen und die Herrlichkeit Gottes zu sehen.

Und genau das geschah auch. Der Stein war weg. Jesus richtete seinen Blick zum Himmel und betete. Dann rief er „Lazarus, komm heraus!“ und er kam! Wir konnten es kaum fassen! Ich wusste doch, dass Jesus mich nicht im Stich lassen würde. Wow! Ich hatte ihn um eine einfache Heilung gebeten und er hatte mir ein riesengroßes Wunder gegeben.

(Frei nach Johannes 11, 1-44)

 

Mit dieser Geschichte – meinem persönlichen Favoriten, was Begegnungen mit Jesus angeht – möchte ich die Blogserie heute beenden. Ich erhebe keinerlei Anspruch auf Richtigkeit, denn natürlich habe ich beim Hineinversetzen in die Geschichten auch sehr viel zwischen den Zeilen gedacht. Ich fand es einfach spannend, mir zu überlegen, wie sich die Situationen wohl angefühlt haben müssen und Parallelen zu meinem eigenen Leben zu finden.

Begegnungen mit Jesus – Die Fischer
Begegnungen mit Jesus – Der Gelähmte
Begegnungen mit Jesus – Die Sünderin
Begegnungen mit Jesus – Nur den Saum deines Gewandes
Begegnungen mit Jesus, Muttertag & Bloggeburtstag
Begegnungen mit Jesus – Freund der Sünder
Begegnungen mit Jesus – Der Wahrheit ins Auge blicken
Begegnungen mit Jesus – Willst du gesund werden?
Begegnungen mit Jesus – Ertappt!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere