Alltägliches

Was erwartet Gott eigentlich von mir?

Veröffentlicht am

Weißt du, was ich wirklich anstrengend finde am Christsein? Mich nervt es kolossal, dass ich bereits Gelerntes ständig wieder vergesse und mir neu in Erinnerung rufen muss. Jemand hat mal Römer 12,1 (siehe unten) zitiert und meinte daraufhin: „Wisst ihr, was das größte Problem an lebendigen Opfern ist? Sie wollen dauernd vom Altar hüpfen…“ Weil Gott uns solches Erbarmen geschenkt hat, liebe Geschwister, ermahne ich euch nun auch, dass ihr euch mit Leib und Leben Gott als lebendiges und heiliges Opfer zur Verfügung stellt. An solchen Opfern hat er Freude, und das ist der wahre Gottesdienst. Und richtet euch nicht […]

Alltägliches

Weißt du eigentlich, wie wichtig du bist?

Veröffentlicht am

Braucht Gott uns eigentlich? Kann er was mit uns anfangen auch wenn wir nur ganz normale oder vielleicht sogar unterdurchschnittlich begabte Leute mit vielen Verpflichtungen und wenig Zeit sind?  Die Antwort ist nein und ja. Nein, er ist nicht auf uns angewiesen. Er brauchte keine Hilfe beim Zusammenhalten des Universums und hat deswegen den Menschen erschaffen. Er hatte kein Problem, zu dem wir die Lösung sind. Er ist sich nicht zu schade, sich selbst die Hände schmutzig zu machen und er braucht auch keine Diener, die das alles für ihn erledigen. Deshalb ganz klar – Nein, Gott braucht uns nicht. […]

Alltägliches

Was machst du da?

Veröffentlicht am

„Was machst du da?“ ist vermutlich eine der Fragen, die ich auf der Arbeit am häufigsten höre. Manchmal antworte ich darauf klar und deutlich und und bekomme dafür ein „Ah!“ als Reaktion. Manchmal antworte ich aber auch mit einem schelmischen Lächeln und einer übertrieben ironischen und ganz offensichtlich falschen Antwort. In einem bestimmten Alter ist das einfach herrlich mit anzusehen, wie es im Kopf des Kindes arbeitet und dann, nach ein paar Sekunden, mein schelmisches Lächeln erwidert wird und das Kind sagt: „Nein, du machst nur Spaß, ich sehe ja, was du machst!“. Das nur als kleine Anekdote am Rande. […]

Alltägliches

Weise Entscheidungen treffen – die Störfaktoren

Veröffentlicht am
Entscheidung Störfaktoren Gottes Wille

Wie treffe ich weise Entscheidungen, was muss ich dabei beachten und welche Fragen sollte ich mir vielleicht vorher stellen? Welche Störfaktoren beeinflussen mich in meinen Entscheidungen? Eigentlich haben wir als Christen ja zwei entscheidende Vorteile: das Wissen, dass Gott einen Plan für unser Leben hat und den Heiligen Geist, der ihn uns offenbart. Doch manchmal frage ich mich, ob dieser Gott-Faktor nicht doch aller nur verkompliziert… Früher habe ich mir eine pro und contra Liste gemacht und die für mich vorteilhafteste Seite ausgesucht. Fertig. Jetzt frage ich mich allerdings nicht nur was ich will, sondern vorrangig was Gott will. Manchmal ist […]

Alltägliches

Will ich überhaupt hören? Fasten als Vorbereitung auf die Entscheidung

Veröffentlicht am
Entscheidung Fasten Gottes Wille

Eine gute Vorbereitung ist immer wichtig, auch wenn es um Entscheidungen geht.  Fasten ist da eine Möglichkeit. Doch lass uns vorher erst noch auf unsere Herzenshaltung vor einer Entscheidung schauen. Es macht schließlich einen großen Unterschied, ob ich an eine Entscheidung offen herangehe oder schon einen vorgefertigten Plan habe und eigentlich nur noch Bestätigung suche. Frei nach dem Motto: „Gott, ich habe das hier schon mal vorbereitet, hier und hier und hier musst du unterschreiben und dies und jenes segnen, ok?“ Schön wär’s aber so funktioniert es nicht. Es gibt doch dieses bekannte Gebet: „Herr, ich gehe, wohin du willst! […]

Alltägliches

Weise Entscheidungen treffen – der richtige Zeitpunkt

Veröffentlicht am
Entscheidungen Zeitpunkt Gottes Timing

Als Christen suchen wir doch Gottes Willen für unsere Entscheidungen, anstatt einfach nur zu tun, wonach uns gerade der Sinn steht. Doch wie wir alle wissen, ist der manchmal leider nicht so eindeutig zu erkennen, wie es uns lieb wäre. Noch viel schwerer tue ich mich dann oft mit dem richtigen Zeitpunkt. Denn was gestern richtig war, muss heute nicht zwangsläufig auch noch weise sein. Dinge verändern sich. Vielleicht hast du auch schon einen Eindruck, dass Gott dich in eine gewisse Richtung lenkt, bist dir aber noch nicht sicher, wann der rechte Zeitpunkt ist, um loszugehen. Deshalb stelle ich dir […]

Alltägliches

Entscheidungen und die Angst vor Fehlern

Veröffentlicht am
Entscheidungen treffen Angst vor Fehlern

Wir müssen Entscheidungen treffen, ob wir wollen oder nicht! Denn auch wenn wir uns weigern, treffen wir eben doch irgendwie eine Entscheidung und sei es nur zum Stillstand. Schlimmstenfalls jedoch, wird uns jemand anders einfach die Wahl abnehmen und vor vollendete Tatsachen stellen. Auch keine schönen Aussichten. Warum tun wir uns dann trotzdem oft so schwer damit, Entscheidungen zu treffen? Manchmal bin ich ja schon bei der Wahl der Marmeladensorte überfordert, da will ich von den wirklich schwerwiegenden Dingen gar nicht erst anfangen… Dazu kommt dann noch, dass ich als Christ ja auch noch den Anspruch habe, nicht nur für […]

Alltägliches

Gottes Timing – Richtig warten lernen

Veröffentlicht am

„Warte!“ Ich mag dieses Wort nicht. Warten ist langweilig, anstrengend, frustrierend und meist Zeitverschwendung. Beim Arzt sehe ich mir in der Wartezeit sinnlose Zeitschriften an, am Bahnhof beobachte ich andere Leute und an der Kasse verschwende ich nutzlose Gedanken daran, was ich jetzt alles nicht mehr schaffe, weil es so lange dauert… Leider warte ich nicht nur im Alltag sondern häufig auch auf Gott. Klar, Gott hat alle Zeit der Welt (und das nicht nur Sprichwörtlich), trotzdem will ich meine Antwort, meinen Erfolg, meinen Durchbruch, meine Heilung so schnell wie möglich haben. Und Gott ist doch gut, warum sollte er […]

Alltägliches

Lebe Deine Träume

Veröffentlicht am

Das war das Zitat, was ich mir 2001 für die Abi Zeitschrift als Lebensmotto ausgesucht habe. Und  weil ich kein Freund von schönen Worten aber leeren Floskeln bin, habe ich das doch gleich in die Tat umgesetzt und bin für ein Jahr nach Amerika gegangen. Von den drei Monaten, die ich von unglaublichem Heimweh geplagt wurde mal abgesehen, war wirklich ein Traum wahr geworden. Kaum jemand hatte mir zugetraut, dass ich es tatsächlich mache. Aber ich habe allen bewiesen, dass ich mich durchbeißen kann und dass „Lebe Deine Träume“ sehr wohl möglich ist. Damals kannte ich Jesus nicht und war […]

Bibel

Ich verstehe es einfach nicht…

Veröffentlicht am

Jetzt sehen wir nur ein undeutliches Bild wie in einem trüben Spiegel. Einmal aber werden wir Gott von Angesicht zu Angesicht sehen. Jetzt erkenne ich nur Bruchstücke, doch einmal werde ich alles klar erkennen, so deutlich, wie Gott mich jetzt schon kennt. (1. Kor 13,12, HFA) Nervt euch dieser Vers genauso wie mich? Macht euch das auch wahnsinnig wenn ein Spiegel, eine Scheibe oder von mir aus auch Brillengläser beschlagen oder verschmiert sind und ihr einfach nicht viel erkennen könnt? Wurmt es euch auch, nicht zu wissen, was los ist, wie es weiter geht oder was ansteht? Gehört ihr auch […]