AlltäglichesBibel

Gestresst? Ein kurzes Gebet für hektische Zeiten

Veröffentlicht

Manchmal ist meine Zeit morgens zu knapp um ausgiebig zu beten, manchmal drücke ich zu oft den snooze Button und manchmal fehlen mir auch schlichtweg die Worte. An solchen stressigen Tagen besteht mein Gebet oft aus den folgenden 4 Worten: „Guten Morgen, Herr Jesus!“ Wenn es dir gerade genau so geht, hör ruhig auf zu lesen und bete. Wenn du etwas Zeit hast, erkläre ich dir gerne warum gerade die 4 Worte und was ich damit eigentlich meine.

Guten

Weil ich glaube dass Gott gut ist, einen guten Plan für mich hat und ich ihm vertrauen will. Jesus hat mir seine Güte und Liebe schon bewiesen und wenn alles andere drunter und drüber läuft und mein Tag schon chaotisch beginnt, will ich an diesen Wahrheiten nicht zweifeln:

Römer 8,28 „Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja in Übereinstimmung mit seinem Plan berufen.“

Römer 5,8 (ELB) Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist.

Morgen

Weil heute ein neuer Tag ist! Gestern ist geschehen und Morgen wird ganz neue Sorgen mit sich bringen, aber heute ist ein neuer Tag, eine neue Chance. Was auch immer mich gestern aus der Bahn geworfen oder abgelenkt hat, heute Morgen kann ich mich neu entscheiden, Gottes Willen zu suchen und ihn zu tun.

Klagelieder 3,22-23 „Die Gnade des Herrn nimmt kein Ende! Sein Erbarmen hört nie auf, jeden Morgen ist es neu. Groß ist seine Treue.“

Römer 12,1-2  „Weil Gott so barmherzig ist, fordere ich euch nun auf, liebe Brüder, euch mit eurem ganzen Leben für Gott einzusetzen. Es soll ein lebendiges und heiliges Opfer sein – ein Opfer, an dem Gott Freude hat. Das ist ein Gottesdienst, wie er sein soll. Deshalb orientiert euch nicht am Verhalten und an den Gewohnheiten dieser Welt, sondern lasst euch von Gott durch Veränderung eurer Denkweise in neue Menschen verwandeln. Dann werdet ihr wissen, was Gott von euch will: Es ist das, was gut ist und ihn freut und seinem Willen vollkommen entspricht.“

Herr

Weil ich damit sagen will, dass ich ihm das Recht gebe mein Denken, mein Reden, mein Handeln und meine Zukunft zu bestimmen.

Philipper 2,5-11 „Geht so miteinander um, wie Christus es euch vorgelebt hat. Obwohl er Gott war, bestand er nicht auf seinen göttlichen Rechten. Er verzichtete auf alles; er nahm die niedrige Stellung eines Dieners an und wurde als Mensch geboren und als solcher erkannt. Er erniedrigte sich selbst und war gehorsam bis zum Tod, indem er wie ein Verbrecher am Kreuz starb. Deshalb hat Gott ihn in den Himmel gehoben und ihm einen Namen gegeben, der höher ist als alle anderen Namen. Vor diesem Namen sollen sich die Knie aller beugen, die im Himmel und auf der Erde und unter der Erde sind. Und zur Ehre Gottes, des Vaters, werden alle bekennen, dass Jesus Christus Herr ist.“

Jesus

Weil kein Name so kraftvoll ist wie dieser! Und ich meine damit nicht den Ausdruck „in Jesu Namen“, den wir unseren Gebeten so oft schnell am Ende hinzufügen. Ehrlich gesagt nutze ich diesen Ausdruck eher selten, dann aber mit Nachdruck. Für mich bedeutet der Name Jesus in diesem Fall eher so etwas wie wir als Kinder immer gesagt haben: „Dann hol ich meinen großen Bruder!“ Denn egal welches Problem mir heute begegnen wird, Jesus kriegt das hin.

Hebräer 1,3 „Der Sohn spiegelt die Herrlichkeit Gottes wider, und alles an ihm ist ein Ausdruck des Wesens Gottes. Er erhält das Universum durch die Macht seines Wortes. Nachdem er uns durch seinen Tod von unseren Sünden gereinigt hat, setzte er sich auf den Ehrenplatz an der rechten Seite des herrlichen Gottes im Himmel.“

Und dort sitzt er immer noch und tritt für uns ein, was kann mir also heute noch passieren, wofür Jesu Name nicht ausreicht?

Sprüche 18,10 Der Name des Herrn ist eine feste Burg; der Gottesfürchtige flüchtet sich zu ihm und findet Schutz.

Römer 8,31 Was kann man dazu noch sagen? Wenn Gott für uns ist, wer kann da noch gegen uns sein?

 

 

 

Bibel:
Neues Leben. Die Bibel © 2002 und 2006 SCM R.Brockhaus im SCM-Verlag GmbH & Co. KG, Witten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere