Alltägliches

Schwere Wege und wunderschöne Orte

Veröffentlicht am

  Momentan ist einer meiner Lieblingssprüche: „Schwierige Wege führen oft zu wunderschönen Orten“ …und hier der Beweis: Beim Wandern fällt mir das nicht schwer zu glauben, denn ich habe es oft genug erlebt. Aber im echten Leben? Im Glaubensleben? In der Kindererziehung? Auf der Arbeit? Wenn ich ganz alleine bin und alles zu viel wird? Wenn ich zu viele Termine habe und nicht mehr weiß, wie ich das alles schaffen soll? Wenn Dinge schier aussichtslos erscheinen? Wenn eine Absage nach der anderen kommt? Wenn die Krankheit einfach nicht aufhören will? Wenn sich Dinge einfach nicht lösen oder klären lassen? Dann […]

Alltägliches

Rückblick 2017 – Meine Lieblingsbeiträge

Veröffentlicht am

Neulich wurde ich gefragt: „Fällt es dir eigentlich weniger schwer, dein Geschriebenes im Alltag umzusetzen, weil du es selbst verfasst hast?“ Meine klare Antwort war: „Äh, nein! Es steigert lediglich die Motivation, es zu tun. Denn sobald ich es veröffentlicht habe, muss ich damit rechnen, es unter die Nase gerieben zu bekommen und ich will ja schließlich auch das leben, was ich predige.“ Ich muss schon sagen, bisher hält sich das „unter die Nase reiben“ in Grenzen – ihr seid sehr nachsichtige Leser. Aber es gibt tatsächlich eine Handvoll Beiträge, die ich immer wieder lese, einfach um mich daran zu […]

Alltägliches

Gottes Timing – Richtig warten lernen

Veröffentlicht am

„Warte!“ Ich mag dieses Wort nicht. Warten ist langweilig, anstrengend, frustrierend und meist Zeitverschwendung. Beim Arzt sehe ich mir in der Wartezeit sinnlose Zeitschriften an, am Bahnhof beobachte ich andere Leute und an der Kasse verschwende ich nutzlose Gedanken daran, was ich jetzt alles nicht mehr schaffe, weil es so lange dauert… Leider warte ich nicht nur im Alltag sondern häufig auch auf Gott. Klar, Gott hat alle Zeit der Welt (und das nicht nur Sprichwörtlich), trotzdem will ich meine Antwort, meinen Erfolg, meinen Durchbruch, meine Heilung so schnell wie möglich haben. Und Gott ist doch gut, warum sollte er […]

Alltägliches

»Gott, siehst du nicht, was ich alles für dich tun könnte…?« (Teil II)

Veröffentlicht am

Zu »Gott, siehst du nicht, was ich alles für dich tun könnte…?« (Teil I) Setzen wir dem Ganzen doch noch einen drauf. Es ist schon schwierig genug, dass Gott mich in einer Sache oder Situation warten lässt. Aber was, wenn er gleichzeitig andere in meinem Umfeld genau mit dieser einen Sache segnet? Ich gehe leer aus und an ganz bitteren Tagen bin ich mir sogar sicher, dass diese Menschen es nicht einmal wirklich zu schätzen wissen. »Gott, erinnerst du dich denn nicht, was du mir für Gaben gegeben und wofür du mich schon vorbereitet und ausgerüstet hast? Bist du sicher, dass […]

Alltägliches

»Gott, siehst du nicht, was ich alles für dich tun könnte…?« (Teil I)

Veröffentlicht am

Ich werde sicherlich nochmal zu Jona zurückkehren, wenn ich mit dem Buch weiter bin. Doch die nächsten 2 Blogeinträge möchte ich all denen widmen, die sich gerade in „Gottes Wartesaal“ befinden. Diese Zeiten, wo man so gerne etwas tun würde, aber einfach keine deutliche Weisung von Gott verspürt oder überall nur gegen verschlossene Türen rennt. Diese Zeiten sind furchtbar nervig und verwirrend, ich erinnere mich noch gut… Das sind die Zeiten, die wenig Sinn ergeben und so verschwendet vorkommen. Das sind Zeiten, in denen man sich Fragen stellt wie: »Gott, siehst du nicht, was ich alles für dich tun könnte…?« […]