Gebet

Danke!

Veröffentlicht am

Kennst du das, wenn Gott dir etwas schenkt, worum du ihn gar nicht gebeten hast? Oder vielleicht hast du ihn drum gebeten aber er hat deine wildesten Vorstellungen weit übertroffen? Manchmal vergesse ich einfach, Gott um gewisse Dinge zu bitten, weil ich grad im „anpacken und erledigen“ Modus bin. Genausooft steht mir das Wasser aber auch einfach nur zum Hals und ich habe weder Kraft noch krieg ich genug Glauben zusammengekratzt, um da wirklich und ernsthaft für zu beten. Die letzten Wochen und Monate waren für einen Optimierer und Planer wie mich schon wirklich hart. Ich habe meine Wohnung und […]

Alltägliches

Von außen Kämpfe von innen Ängste

Veröffentlicht am

Eigentlich würde ich ja gerne nochmal über die Sonnenseiten des Lebens schreiben. Die Frühlings- und Sommerzeiten in denen alles aufblüht, man die ersten Früchte erkennen und ernten kann, die unbeschwerten lauen Sommernächte am See oder Meer… Klar gibt es die – ich hatte gerade eine Woche Urlaub und der war wirklich toll! Trotzdem kennen alle, die in der realen Welt leben, an den meisten Tagen auch die Aussage in der Überschrift „von außen Kämpfe von innen Ängste“. Dieser Satz war Teil einer wirklich tollen und ermutigenden Predigt gestern und ist bei mir total hängengeblieben weil es so ein „Ja, endlich […]

Begegnungen mit Jesus

Begegnungen mit Jesus – Willst du gesund werden?

Veröffentlicht am

Achtunddreißig Jahre war ich krank und keiner konnte mir helfen. Tagein tagaus hatte ich nichts anderes zu tun als auf meiner Matte mit den anderen Kranken am Teich Bethesda zu verweilen. Bethesda, das war schon ein Hohn an sich, denn das bedeutet schließlich „Haus der Gnade“. Meine Realität zeigte allerdings eher ein Haus der Misere. Es wimmelte dort nur von Kranken, Blinden, Lahmen und Verkrüppelten. Kaum jemand Gesundes verirrte sich dorthin und freiwillig kam schon gar keiner. Ihr fragt euch, warum ich dann dort an diesem scheußlichen Ort blieb? Nun, anfangs hatte ich noch Hoffnung auf Heilung, denn zu gewissen […]

Alltägliches

Doch dann hast du uns ins Weite geführt

Veröffentlicht am

Gestern noch habe ich mit einer Freundin darüber gesprochen, dass sich in meinem Leben gerade alles irgendwie eng anfühlt. Daraufhin meinte sie: „Ja, aber das Beste kommt noch“. Vielleicht haben mich genau deswegen die Worte aus Psalm 66 heute morgen so angesprochen. „Denn du hast uns geprüft, Gott, / hast uns wie Silber geläutert. Du hast uns ins Verlies gebracht, / uns schwere Lasten aufgelegt. Du hast uns niedertrampeln lassen. / Wir gingen durch Feuer und Wasser. / Doch dann hast du uns ins Weite geführt.“ (‭‭Psalm‬ ‭66,10-12‬ ‭NBH‬‬) Eigentlich ist dieser Psalm eine einzige Lobeshymne. So erscheinen die Worte […]

Alltägliches

Unaufhaltsam

Veröffentlicht am
Blume Asphalt Gute Botschaft

Heute beim Hauskreis ist mir eine Stelle besonders ins Auge gestochen: Und als er sich schon dem Abhang des Ölberges näherte, fing die ganze Menge der Jünger freudig an, Gott zu loben mit lauter Stimme wegen all der Wundertaten, die sie gesehen hatten, und sie sprachen: Gepriesen sei der König, der kommt im Namen des Herrn! Friede im Himmel und Ehre in der Höhe! Und etliche der Pharisäer unter der Volksmenge sprachen zu ihm: Meister, weise deine Jünger zurecht! Und er antwortete und sprach zu ihnen: Ich sage euch: Wenn diese schweigen sollten, dann würden die Steine schreien! (Lukas 19, 37-40) Ich hatte […]

Bibel

„Aber die anderen…“ – berühmte Ausreden – Teil VIII

Veröffentlicht am

Wir beenden die Ausreden Reihe mit einem Klassiker: „Aber ich kann doch nichts dafür, wenn die anderen mal (nicht) dieses oder jenes täten, dann könnte ich…“ Manchmal nimmt diese Ausrede auch etwas geistlichere Züge an: „Gott, wenn du xy tust, dann kann ich auch…“ „Ich würde ja gerne ein Buch schreiben, aber ich muss ja leider Vollzeit arbeiten. Gott, wenn ich irgendwann mal Rentner bin, dann kann ich das machen.“ „Ich würde ja gerne mehr über den Glauben reden, aber die anderen reagieren immer so komisch. Gott, wenn ich mal selbstsicher bin, dann mach ich das.“ „Ich würde ja gerne […]

Alltägliches

Hoffnungsloser Fall? – Niederlagen sinnvoll nutzen

Veröffentlicht am

Dieser Moment, in dem du bemerkst, dass du deine guten Vorsätze gerade zunichte gemacht und schon wieder versagt hast… kennt ihr den? Der klassische Monat für solche Gedanken ist zwar eigentlich Januar, aber leider hält sich die verführerische Macht der Sünde nicht an Terminkalender. Meistens kommt sie sogar äußerst ungelegen oder unerwartet, z.B. wenn wir hungrig, traurig, müde oder gestresst sind. Am liebsten schlägt sie dann zu, wenn wir keine Lust oder Kraft haben, dagegen anzukämpfen… Vielleicht versuchen wir es noch, aber irgendwann geht es einfach nicht mehr. Ich denke, wir kennen, verabscheuen und fürchten alle diesen Moment, in dem […]

Alltägliches

Gottes Souveränität in meinem Leid – ein Augenzeugenbericht zu Hurrikan Harvey

Veröffentlicht am

Wie so viele andere auch hat mein Bekannter aus Texas durch Hurrikan Harvey fast alles verloren – zumindest materiell gesehen. Sein Haus steht zwar unter Wasser, aber seine Familie ist sicher und er hat weder Glauben noch Hoffnung verloren. Ganz im Gegenteil, er wurde sogar zum Trostspender. Für mich ist er ein gutes Beispiel, was unerschütterlich bedeutet. Aber lest selbst. Ein Gastbeitrag von Aric Harding (Anm.: Übersetzung von mir, das englische Original findet ihr hier) Über Glauben und Unterordnung unter Gottes Willen, selbst wenn wir uns nicht danach fühlen  So um 2 Uhr am Sonntag morgen bemerkten meine Frau und […]

Buchtipp

Coming soon: »Das Buch«

Veröffentlicht am

Es gibt Neuigkeiten: Ich habe ein Buch geschrieben. Ein wenig müsst ihr euch zwar noch gedulden, doch ich konnte es auch nicht länger geheim halten – die Vorfreude ist einfach zu groß. Voraussichtliches Erscheinungsdatum ist übrigens Herbst 2017 und weitere Infos werden folgen. Hier aber schon mal ein kleines »Appetithäppchen«: Gott hat einen Plan für unser Leben, doch den haben wir meistens auch. Wenn wir also vor Problemen oder unerfüllten Wünschen stehen, müssen wir uns entscheiden: Gehen wir den »logischen« Weg oder machen wir einen Glaubensschritt? Viel zu oft geben wir uns mit Notlösungen zufrieden, wo Gott uns nach seinem […]

Alltägliches

Muttertag – zwischen Frust und Freude wird ein Blog geboren.

Veröffentlicht am

»Liebe Irgendwann-, Bald-, Ersatz-, In Gedanken- oder auch aktive Mama…« mit diesen Worten wurden heute bei uns in der Gemeinde zum Muttertag Rosen an alle Frauen verteilt. Zugegeben, Muttertag zählt nicht zu meinen Lieblingsfeiertagen und ich weiß, dass es einigen unter euch aus ganz unterschiedlichen Gründen ähnlich geht. Aber egal, was dieser Tag bei dir primär auslöst, es gibt immer andere, die sich genauso fühlen und jede Herausforderung bietet auch eine Chance. Also, was kann bei dir heute zwischen Frust und Freude geboren werden? Mütter sollen gewürdigt werden (und das mehr als einmal im Jahr!). Ich war 5 Jahre lang […]