Alltägliches

Freiheit & Unterordnung – Geht das?

Veröffentlicht am

Bei all dem Gerede von Freiheit möchte ich nicht verschweigen, dass es immer noch jemanden gibt, der über allem thront und von dort mit Weisheit und Macht regiert. Ob wir an ihn glauben oder nicht und ob wir seine Herrschaft anerkennen oder nicht, ändert nämlich gar nichts daran, dass Gott diese Welt geschaffen hat und auch immer noch den Lauf aller Dinge in der Hand hält. Das mag sich unfrei anhören, doch Gott ist kein Diktator, der seine Macht missbraucht, sondern er regiert mit Liebe und Gnade. Und so ist es tatsächlich möglich, dass wir uns seinem Willen unterordnen und […]

Alltägliches

Umzugsgedanken: Unnützes Gepäck oder die vielleicht wertvollste PET Flasche der Welt?

Veröffentlicht am

Anscheinend bin ich stolze Besitzerin der einzigartigsten PET Flasche und des wohl wertvollsten Rollkragenpullis der Welt! Wie ich zu der Annahme komme? Naja, ich bin gerade umgezogen und packe nach und nach die Kartons aus. Ich habe mich beim Einpacken schon von sehr vielen unnützen, veralteten und kaputten Dingen getrennt, nichtsdestotrotz haben die PET Flasche und der Rollkragenpulli den Weg hierher gefunden.  Warum? Ich hasse Rollkragenpullis! Ich finde sie bei anderen schön, aber ich kriege darin einfach Platzangst und ein Gefühl der Enge im Hals. Der Kauf dieses Pullis alleine war schon schwachsinnig, aber warum in aller Welt habe ich […]

Alltägliches

Was erwartet Gott eigentlich von mir?

Veröffentlicht am

Weißt du, was ich wirklich anstrengend finde am Christsein? Mich nervt es kolossal, dass ich bereits Gelerntes ständig wieder vergesse und mir neu in Erinnerung rufen muss. Jemand hat mal Römer 12,1 (siehe unten) zitiert und meinte daraufhin: „Wisst ihr, was das größte Problem an lebendigen Opfern ist? Sie wollen dauernd vom Altar hüpfen…“ Weil Gott uns solches Erbarmen geschenkt hat, liebe Geschwister, ermahne ich euch nun auch, dass ihr euch mit Leib und Leben Gott als lebendiges und heiliges Opfer zur Verfügung stellt. An solchen Opfern hat er Freude, und das ist der wahre Gottesdienst. Und richtet euch nicht […]

Alltägliches

Festgefahren? Zeit für neues Feuer!

Veröffentlicht am

Fühlst du dich manchmal festgefahren? Du liest in der Bibel, betest und tust alles, was sonst auch immer geholfen hat, aber irgendwie bringt es nichts? Es fühlt sich eben nicht so an wie früher… Ich mag diese Phasen nicht, ich habe lieber Patentrezepte und „wenn… dann…“ Lösungen. Ich möchte das Problem erkennen, in einer Tabelle die Lösung raussuchen und dann Schritt 1-7 in genannter Reihenfolge ausführen… Auch wenn Gott uns tatsächlich einige Hilfsmittel und gute Richtlinien gegeben hat, ist er trotzdem noch ein lebendiger Gott, der in einer stetig wachsenden Beziehung mit uns leben will. Was gestern funktioniert hat, muss also heute […]

Alltägliches

Nach vorne blicken

Veröffentlicht am

Jetzt mal ehrlich, wer von euch hat Leichen im Keller? Jeder von uns hat doch Dinge, die man am liebsten ungeschehen machen würde, Situationen in denen man am liebsten die Zeit zurück drehen und anders handeln würde, Entscheidungen, die man jetzt ganz anders treffen und Dinge, die man vielleicht gar nicht oder auch viel früher sagen würde. Manchmal sind wir an den Peinlichkeiten unserer Vergangenheit tatsächlich maßgeblich beteiligt. In anderen Situationen konnten wir uns jedoch nicht aussuchen, was uns geschehen ist. In manche unangenehme Ereignisse der Vergangenheit sind wir vielleicht auch ganz unvorhersehbar und unverschuldet hineingerutscht. Ich kenne beide Varianten […]

Alltägliches

Weißt du eigentlich, wie wichtig du bist?

Veröffentlicht am

Braucht Gott uns eigentlich? Kann er was mit uns anfangen auch wenn wir nur ganz normale oder vielleicht sogar unterdurchschnittlich begabte Leute mit vielen Verpflichtungen und wenig Zeit sind?  Die Antwort ist nein und ja. Nein, er ist nicht auf uns angewiesen. Er brauchte keine Hilfe beim Zusammenhalten des Universums und hat deswegen den Menschen erschaffen. Er hatte kein Problem, zu dem wir die Lösung sind. Er ist sich nicht zu schade, sich selbst die Hände schmutzig zu machen und er braucht auch keine Diener, die das alles für ihn erledigen. Deshalb ganz klar – Nein, Gott braucht uns nicht. […]

Alltägliches

Geistlich wachsen – nur wo fange ich an?

Veröffentlicht am
Geistlich wachsen

Man sagt ja, um eine neue Angewohnheit zu formen, braucht es mindestens einen Monat. Deshalb gibt es ja auch besonders zum Jahresbeginn so viele 30 oder 40 Tage Challenges. Die möchte ich auch keinesfalls als Hilfsmittel oder Motivation in Frage stellen. Allerdings haben wir als Nachfolger Jesu doch Zugang zu einer noch viel effektiveren verändernden Kraft: dem Heiligen Geist in uns. Weil Gott uns solches Erbarmen geschenkt hat, liebe Geschwister, ermahne ich euch nun auch, dass ihr euch mit Leib und Leben Gott als lebendiges und heiliges Opfer zur Verfügung stellt. An solchen Opfern hat er Freude und das ist […]

Alltägliches

Erfolg, eigene Ziele, Karriere – Berühmte Ausreden – Teil VI

Veröffentlicht am

Was hält dich eigentlich davon ab, Jesus bedingungslos nachzufolgen? Was hält mich davon ab? Bevor ich die Frage für mich und du sie für dich beantwortest, sehen wir uns doch einmal zwei Situationen aus der Bibel an. Lukas 18,18-25 Es kam einmal ein reicher und frommer Mann zu Jesus und fragte ihn, wie er denn das ewige Leben erhalten könne. Jesus erzählte ihm erstmal von den 10 Geboten. Vielleicht stimmte das den Mann erst einmal zuversichtlich, denn diese hatte er ja seit seiner Kindheit gekannt und gehalten. Doch es geht weiter: Als Jesus dies hörte, sprach er zu ihm: Eins […]

Alltägliches

Der feine Unterschied – Woran man einen Jünger erkennt

Veröffentlicht am

Was macht eigentlich einen Jünger aus? Wie erkennt man denn in der heutigen Zeit so einen Nachfolger? Sind das diese seltsamen Gestalten, die in der Stadt Traktate verteilen? Oder sind das die mit den Jesus Armbändern? Eigentlich bedeutet das Wort „Jünger“ nur so viel wie Schüler, aber wenn wir in der Bibel von Jüngern lesen, dann geht es meistens um Jesu Jünger (bzw Schüler oder auch Nachfolger). Doch Jesus selbst gibt seinen Jüngern den Auftrag, andere alles zu lehren, was er ihnen beigebracht hat und somit neue Jünger zu machen: Und Jesus trat herzu, redete mit ihnen und sprach: Mir […]