Bibel

Perspektive Ewigkeit – Marias Beispiel

Veröffentlicht am

In meinem letzten Beitrag Perspektive Ewigkeit – wie man zum geistlichen Filzstift wird ging es um die Frage, warum wir Menschen das Bedürfnis haben, überall „I was here“ drauf zu schreiben. Was ich dort beschrieben habe, war eine mögliche Perspektive und irgendwie auch eine Ermutigung, nicht einfach in den Tag hinein zu leben, sondern mit Perspektive Ewigkeit. Es war ein Aufruf, Gottes Willen zu suchen und sich daran zu beteiligen. An dieser Aussage möchte ich auch nichts ändern. Trotzdem ist mir noch eine weitere Perspektive bewusst geworden: Es geht dabei nicht um mich! Vielleicht sollten wir mit unseren geistlichen Filzstiften also […]

Alltägliches

Gestresst? Ein kurzes Gebet für hektische Zeiten

Veröffentlicht am

Manchmal ist meine Zeit morgens zu knapp um ausgiebig zu beten, manchmal drücke ich zu oft den snooze Button und manchmal fehlen mir auch schlichtweg die Worte. An solchen stressigen Tagen besteht mein Gebet oft aus den folgenden 4 Worten: „Guten Morgen, Herr Jesus!“ Wenn es dir gerade genau so geht, hör ruhig auf zu lesen und bete. Wenn du etwas Zeit hast, erkläre ich dir gerne warum gerade die 4 Worte und was ich damit eigentlich meine. Guten Weil ich glaube dass Gott gut ist, einen guten Plan für mich hat und ich ihm vertrauen will. Jesus hat mir […]

Alltägliches

Ein neuer Name

Veröffentlicht am

Spitznamen Ich hatte in meinem Leben schon einige Spitznamen. Manche waren süß, andere einfach nur gemein. Teilweise habe ich sie mir selbst ausgesucht und teilweise wurden sie mir von anderen verpasst. Mit einigen verbinde ich schöne Erinnerungen, über manche lache ich heute und wieder andere möchte ich am liebsten nie wieder hören. Doch alle waren sie – und sind es meist noch immer – mit Emotionen verbunden. Wenn meine Oma mich »Dini« nennt, denke ich an Weihnachten, Süßigkeiten aus dem geheimen Schrankvorrat, Fahrrad fahren, mit Kerzenwachs spielen und noch ein paar Dinge, die ich zu Hause nie durfte. Allesamt schöne […]