Alltägliches

Schwere Wege und wunderschöne Orte

Veröffentlicht am

  Momentan ist einer meiner Lieblingssprüche: „Schwierige Wege führen oft zu wunderschönen Orten“ …und hier der Beweis: Beim Wandern fällt mir das nicht schwer zu glauben, denn ich habe es oft genug erlebt. Aber im echten Leben? Im Glaubensleben? In der Kindererziehung? Auf der Arbeit? Wenn ich ganz alleine bin und alles zu viel wird? Wenn ich zu viele Termine habe und nicht mehr weiß, wie ich das alles schaffen soll? Wenn Dinge schier aussichtslos erscheinen? Wenn eine Absage nach der anderen kommt? Wenn die Krankheit einfach nicht aufhören will? Wenn sich Dinge einfach nicht lösen oder klären lassen? Dann […]

Begegnungen mit Jesus

Begegnungen mit Jesus – Nur den Saum deines Gewandes

Veröffentlicht am

Aber ich hab doch schon alles versucht! Wie oft habe ich mir selbst diese Worte gesagt, wenn ich einmal mehr verzweifelt und ratlos vor meinem Problem stand. Zwölf lange Jahre quälte es mich nun schon und quälen ist hier fast schon eine Untertreibung. Niemand verstand mich. Ich konnte kaum am normalen Leben teilnehmen. Mein ganzes Vermögen hatte ich für Ärzte ausgegeben, um endlich von meiner Krankheit geheilt zu werden. Von Arzt zu Arzt bin ich gerannt und habe bereitwillig alles probiert, was man mir vorgeschlagen hat, doch nichts half. Niemand konnte mir helfen, ich fühlte mich so allein gelassen. Aber […]

Alltägliches

Verankert – Frag doch einfach!

Veröffentlicht am

Manchmal wünsche ich mir, ich hätte meinen Blog nicht „unerschütterlich“ genannt. So oft wie ich im letzten Jahr erschüttert und durchgerüttelt worden bin ist echt nicht mehr lustig. Das Schlimmste daran ist, dass ich ja weiß, wozu es alles gut ist, denn am Ende wird nur das stehen bleiben, was unerschütterlich ist. Spaß macht es aber trotzdem nicht. Es ist also ein sehr passender Zeitpunkt, sich weiter mit dem Thema „verankert“ zu beschäftigen. Ausgangspunkt war Psalm 112,7-8: Schlimme Nachricht macht ihm keine Angst, / mit ruhigem Herzen vertraut er Jahwe. Verankert ist sein Herz, er fürchtet sich nicht, / denn […]

Alltägliches

Verankert – Zum kindlichen Vertrauen zurückfinden

Veröffentlicht am

„Werdet wie die Kinder“ heißt es in Matthäus 18,3. Der Vers ist zwar relativ bekannt und auch eine tolle Zielformulierung, aber wie macht man das eigentlich? Besonders wenn ich schon jahrelang Christ bin und gefühlt alles schon irgendwie mal gehört oder erlebt habe, wie komme ich dann zu dem ganz simplen Gottvertrauen zurück, was ich am Anfang mal hatte? Zu jener Stunde traten die Jünger zu Jesus und sprachen: Wer ist wohl der Größte im Reich der Himmel? Und Jesus rief ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und […]

Alltägliches

Verankert

Veröffentlicht am

Wünschst du dir nicht auch manchmal, so fest und sicher im Leben zu stehen, dass unvorhergesehene Ereignisse dich nicht aus der Bahn werfen? Früher dachte ich, je älter ich werde, desto ruhiger kann ich mit meiner Lebenserfahrung an Herausforderungen herangehen. Heute denke ich, je älter ich werde, desto mehr Gründe finde ich, mir Sorgen zu machen… Montag habe ich Gott die Frage gestellt „Was machst du da?“ und ich muss sagen, ich bin immer noch nicht schlauer. Trotzdem bin ich heute morgen mit einer Gewissheit aufgewacht, dass ich in solchen Situationen auch einfach mal mehr meinem Wissen über Gott und […]

Alltägliches

Was machst du da?

Veröffentlicht am

„Was machst du da?“ ist vermutlich eine der Fragen, die ich auf der Arbeit am häufigsten höre. Manchmal antworte ich darauf klar und deutlich und und bekomme dafür ein „Ah!“ als Reaktion. Manchmal antworte ich aber auch mit einem schelmischen Lächeln und einer übertrieben ironischen und ganz offensichtlich falschen Antwort. In einem bestimmten Alter ist das einfach herrlich mit anzusehen, wie es im Kopf des Kindes arbeitet und dann, nach ein paar Sekunden, mein schelmisches Lächeln erwidert wird und das Kind sagt: „Nein, du machst nur Spaß, ich sehe ja, was du machst!“. Das nur als kleine Anekdote am Rande. […]

Alltägliches

Geistlich wachsen – nur wo fange ich an?

Veröffentlicht am
Geistlich wachsen

Man sagt ja, um eine neue Angewohnheit zu formen, braucht es mindestens einen Monat. Deshalb gibt es ja auch besonders zum Jahresbeginn so viele 30 oder 40 Tage Challenges. Die möchte ich auch keinesfalls als Hilfsmittel oder Motivation in Frage stellen. Allerdings haben wir als Nachfolger Jesu doch Zugang zu einer noch viel effektiveren verändernden Kraft: dem Heiligen Geist in uns. Weil Gott uns solches Erbarmen geschenkt hat, liebe Geschwister, ermahne ich euch nun auch, dass ihr euch mit Leib und Leben Gott als lebendiges und heiliges Opfer zur Verfügung stellt. An solchen Opfern hat er Freude und das ist […]

Begegnungen mit Jesus

Weihnachtsstress? Diese Geschenke solltest du auf keinen Fall vergessen!

Veröffentlicht am

Noch 6 Tage bis zum „Ich dachte, wir schenken uns nichts“-Fest, auch bekannt als Weihnachten… Mit dem Dilemma des Schenkens und nicht Schenkens hat sich auch Heike Stüvel in dem Artikel „Was ein Geschenk so alles bedeuten kann“ auseinandergesetzt. Welche Erfahrungen hast du mit Schenken und Geschenken gemacht? Sehr interessant fand ich den Aspekt, dass wir Menschen auch bei einer selbstlosen Handlung wie dem Schenken stets auf einen Ausgleicht bedacht sind. Ein zu kleines Geschenk ist ebenso unpassend wie ein zu großes. Wenn man sich aus diesem Blickwinkel den Grund ansieht, warum wir Weihnachten überhaupt feiern, stehen wir vor einem […]

Alltägliches

Lebe Deine Träume

Veröffentlicht am

Das war das Zitat, was ich mir 2001 für die Abi Zeitschrift als Lebensmotto ausgesucht habe. Und  weil ich kein Freund von schönen Worten aber leeren Floskeln bin, habe ich das doch gleich in die Tat umgesetzt und bin für ein Jahr nach Amerika gegangen. Von den drei Monaten, die ich von unglaublichem Heimweh geplagt wurde mal abgesehen, war wirklich ein Traum wahr geworden. Kaum jemand hatte mir zugetraut, dass ich es tatsächlich mache. Aber ich habe allen bewiesen, dass ich mich durchbeißen kann und dass „Lebe Deine Träume“ sehr wohl möglich ist. Damals kannte ich Jesus nicht und war […]

Buchtipp

Coming soon: »Das Buch«

Veröffentlicht am

Es gibt Neuigkeiten: Ich habe ein Buch geschrieben. Ein wenig müsst ihr euch zwar noch gedulden, doch ich konnte es auch nicht länger geheim halten – die Vorfreude ist einfach zu groß. Voraussichtliches Erscheinungsdatum ist übrigens Herbst 2017 und weitere Infos werden folgen. Hier aber schon mal ein kleines »Appetithäppchen«: Gott hat einen Plan für unser Leben, doch den haben wir meistens auch. Wenn wir also vor Problemen oder unerfüllten Wünschen stehen, müssen wir uns entscheiden: Gehen wir den »logischen« Weg oder machen wir einen Glaubensschritt? Viel zu oft geben wir uns mit Notlösungen zufrieden, wo Gott uns nach seinem […]