Motivation

Wenn Unzufriedenheit eine gute Sache ist

Niemand umgibt sich gerne mit unzufriedenen Leuten. Ihnen kann man selten etwas recht machen und sie finden einfach in jeder Suppe ein Haar. Sie selbst bezeichnen sich als Realisten; andere nennen sie treffender Pessimisten oder Nörgler. Aber über diese Art von Unzufriedenheit rede ich gar nicht.

Auch wenn es hier manchmal einen schmalen Grat gibt und man auch schnell auf einer Seite abrutscht, behaupte ich, es gibt auch eine gute Art von Unzufriedenheit. Ich habe irgendwo einmal den Ausdruck „Heilige Unzufriedenheit“ gehört und fand ihn so treffend, dass ich ihn für mich übernommen habe. Ich rede hier über Menschen, die sich eben nicht mit dem Status quo zufrieden geben oder einfach ihrem Schicksal ergeben. Ich rede über Menschen, die eine besondere Gabe haben, Potenzial zu erkennen. Ich meine Menschen, die nicht locker lassen, bis sie ihr Stückchen Welt zu einem besseren Ort gemacht haben.

Diese „Heilige Unzufriedenheit“ lässt uns für eine Vision kämpfen auch wenn sie außer uns keiner sieht, versteht oder teilt. Sie lässt uns durchhalten, wenn alle anderen  sagen „Reicht so, ist gut genug“. Sie lässt uns aber auch verzweifeln, wenn wir schon sehen, was ein Mensch alles erreichen könnte, er oder sie es aber noch nicht selbst sieht oder will. Ebenso lässt sie uns stetig weiter gehen, wachsen und neue Herausforderungen suchen.

Auch das, was ich als „Heilige Unzufriedenheit“ bezeichne, kann für Außenstehende anstrengend oder nervig sein und schnell hat man sich auch den Ruf des Sklaventreibers eingehandelt. Da ist man endlich irgendwo angekommen und dann will der oder die schon wieder weiter. Da läuft jemand ständig irgendwelchen Visionen hinterher, die ich überhaupt nicht sehe oder im geringsten nachvollziehen kann…

Trotzdem liebe ich es, mich mit solchen Menschen zu umgeben (Naja vielleicht auch, weil ich selber manchmal einer von ihnen bin und mich gerne mal verstanden fühle…). Ist es nicht schön, wenn Menschen um dich herum Dinge in dir sehen, die du selbst noch nicht glauben kannst und dich dann ermutigen, Schritte zu gehen? Tut es nicht gut, wenn jemand einen Diamanten in deinem Trümmerhaufen funkeln sieht? Auch wenn du ihn aus den Augen verlierst, wenn du mit jemandem befreundet bist, der eine Gabe der „Heiligen Unzufriedenheit“ hat, dann wird er nicht locker lassen, bis du ihn gefunden hast.

So oft könnten wir uns mit weniger zufrieden geben und nie entdecken, was Gott alles für uns hatte. Aber das will ich nicht.

Ich liebe es, wenn Menschen ein Problem oder eine Not sehen, aber gleichzeitig auch eine Vision für eine bessere Zukunft entwickeln können. Das inspiriert mich! Bitte, bitte, bleibt also unzufrieden, denn diese Welt ist alles andere als perfekt und braucht so Menschen wie euch, die das nicht akzeptieren wollen!

Deshalb knie ich vor Gott nieder und bete zu ihm. Er ist der Vater, der alle Wesen in der himmlischen und in der irdischen Welt beim Namen gerufen hat und am Leben erhält. Ich bitte ihn, dass er euch aus dem Reichtum seiner Herrlichkeit beschenkt und euch durch seinen Geist innerlich stark macht. Ich bitte ihn, dass Christus durch den Glauben in euch lebt und ihr fest in seiner Liebe wurzelt und auf sie gegründet seid. Ich bitte ihn, dass ihr zusammen mit der ganzen Gemeinschaft der Glaubenden begreifen lernt, wie unermesslich reich euch Gott beschenkt. Ihr sollt die Liebe erkennen, die Christus zu uns hat und die alle Erkenntnis übersteigt. So werdet ihr immer umfassender Anteil bekommen an der ganzen Fülle des Lebens mit Gott. Gott kann unendlich viel mehr an uns tun, als wir jemals von ihm erbitten oder uns ausdenken können. So mächtig ist die Kraft, mit der er in uns wirkt. Ihm gehört die Ehre in der Gemeinde und durch Jesus Christus in allen Generationen, für Zeit und Ewigkeit! Amen. (Eph 3,14-21)

 

Was wäre, wenn wir uns nicht einfach mit einem guten Leben begnügen, sondern uns nach der ganzen Fülle sehnen? 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere